Diese Seite gehört zur Deutschen Evangelischen Allianz (DEA)

2020

Tag 12

Indien / Südasien

Dienstag, 5. Mai 2020

"Himmlische Ornamente"

Ich fragte Zahra, ob sie das Buch „Himmlische Ornamente“ kenne. Das ist ein unter Muslimen bekanntes Buch, das speziell für Frauen und Mädchen geschrieben wurde. Natürlich kannte sie es! Sie erzählte, wie ihre Tante regelmäßig Frauen zusammenbrachte, um das Buch zu lesen und darüber zu diskutieren. Schon als kleines Mädchen folgte Zahra den Diskussionen, während sie spielte.

Heute leitet sie selber eine der vielen tausend Gruppen für Muslimas, die es auf der ganzen Welt gibt. Das Buch wurde Anfang des 20. Jahrhunderts in Nordindien geschrieben. In dieser Zeit drängten nicht-islamische und auch christliche Einflüsse in die islamische Gesellschaft. Geistliche Oberhäupter merkten, wie wichtig es war, Frauen im religiösen Verständnis des Islams zu schulen, damit diese ihre Kinder unterrichten und die Identität der Familie beschützen konnten. So wurde das Buch „Himmlische Ornamente“ (Bahishti Zewar) als Wegweisung für das religiöse und moralische Leben muslimischer Frauen veröffentlicht. In Südasien, aber auch in Großbritannien und anderswo treffen sich junge muslimische Frauen oft zweimal in der Woche, um das Buch zu studieren und sich darüber auszutauschen. Oft wird es einer Braut zusammen mit dem Koran zur Hochzeit geschenkt.

Nicht nur organisierte Bewegungen beeinflussen den Islam. Dieses schlichte Buch hat eine tiefe Wirkung in die islamische Frauengesellschaft, die niemand so geplant oder vorhergesehen hat.

Wir beten

  1. DASS DIE LESERINNEN dieses Buches das himmlische Königreich suchen wie eine wertvolle Perle und es in Jesus finden (Matthäus 13,46).
  2. DASS DIESE FRAUEN auch die Möglichkeit bekommen, die Bibel zu studieren und die Wahrheit von Psalm 119,105 erleben.
  3. FÜR DIE MUSLIMISCHEN FRAUEN, dass sie vom Vater im Himmel berührt werden und spüren, wie kostbar und geliebt sie sind, und das ihren Kindern weitergeben können.