Diese Seite gehört zur Deutschen Evangelischen Allianz (DEA)

Frischer Wind im Dar al-Islam

Tag 11

Interview

Dienstag, 8. Juli 2014

Benachteiligte Kinder

Ein Interview mit Walter, Leiter einer Organisation, die sich mit benachteiligten Kindern befasst. 

Oft wird betont, wie wichtig der Dienst an benachteiligten bzw. vernachlässigten Kindern ist. Welches sind die großen Herausforderungen in solch einer Arbeit? 

Die meisten muslimischen Kinder leben in Gebieten, wo die Familien traditionell eng zusammenleben. Dadurch haben muslimische Kinder viel weniger eigene Entscheidungsfreiheiten als ihre Altersgenossen im Westen. Es erfordert viel Sensibilität und Weisheit, vernachlässigten Kindern im Namen Jesu zu helfen. Der Zugang zu den Familien ist eine Frage des Vertrauens. 

Aber dennoch gibt es Möglichkeiten, Kindern zu helfen. Welche Ansätze haben sich bewährt? 

Am besten ist es, wenn einheimische Pädagogen, Autoren, Trainer usw. mithelfen, die Persönlichkeit und das Leben der Kinder zum Guten zu verändern. In welchen Bereichen werden Kinder vor allem vernachlässigt? Malala Yousafzai* hat der Welt klar gemacht, dass ein wesentlicher Bereich der Vernachlässigung die Schulbildung ist, besonders für Mädchen. Unglücklicherweise hängt das oft mit der Armut zusammen. Es ist schockierend, dass mehr als die Hälfte der Kinder dieser Welt arm sind. Hungrige Kinder entwickeln nicht so leicht eine gute Lebensperspektive. Aber nur ein paar gute Worte, Kleidung und Essen, und sie im Übrigen sich selbst überlassen, genügen nicht. 

Gibt uns die Bibel einen Auftrag, hier zu handeln? 

Ich denke ja. Die Bibel macht deutlich, dass Kinder Liebe, Fürsorge und Ermutigung erleben und so ein Fundament der Hoffnung und des Glaubens erhalten sollen. 

Was können wir konkret tun? 

Beten! Gott liebt diese Kinder so sehr! Und er wird Wege zeigen, wie wir helfen können.
 

WIR BETEN:

  • Um geöffnete Türen, vernachlässigten Kindern helfen zu können.
  • Um Liebe für diese Kinder.
  • Um Weisheit, ihnen zu helfen.