Diese Seite gehört zur Deutschen Evangelischen Allianz (DEA)

Wir erleben eine in der Geschichte einmalige Hinwendung von Muslimen zu Christus weltweit.

Tag 30
Freitag, 17. Juli 2015

Wie kann es weitergehen?

Gott ist heute in der islamischen Welt am Wirken. Sein Geist zieht unzählige Muslime hin zu einem neuen Leben in Jesus Christus. Wie können wir bei dem mit dabei sein, was Gott tut?

1. Gebet für Muslime
«Viel vermag eines Gerechten Gebet in seiner Wirkung» (Jak. 5,16b) Warum erscheint Jesus jetzt so vielen Muslimen in Träumen und Visionen? Eine Nachfolgerin Jesu mit muslimischem Hintergrund in Nordafrika ist überzeugt, «dass die Gebete vieler Menschen in den Himmel aufgestiegen sind, und jetzt regnet es von dort Wunder der Gnade und Errettung auf meine Leute.»

2. Unterstützung für Dienste unter Muslimen 
Muslime kommen nicht nur durch eine Vision zum Glauben. Die Schrift sagt: «Wie können sie an den glauben, von dem sie nicht gehört haben?» (Röm. 10,14) Es gibt viele wertvolle Einsätze, in denen Muslimen die gute Nachricht von Jesus weitergegeben wird. Lasst uns für diese beten und sie finanziell unterstützen.

3. Zu Muslimen hingehen 
«Wie aber sollen sie hören ohne einen Prediger?» (Röm. 10,14) Manche der Leser dieses Heftes will Gott zu Muslimen rufen, die noch nie von Jesus gehört haben. Wir müssen die Barrieren von Furcht, Hass, Gleichgültigkeit und Untätigkeit überwinden, um Mitarbeiter bei Gottes großer Geschichte der Rettung von Muslimen zu sein.

4. Muslimen im eigenen Umfeld dienen 
Viele Muslime leben in unserer Nähe, weil sie vor Gewalt, Krieg und Terror geflohen sind oder einfach nur auf eine bessere Zukunft für ihre Kinder hoffen. Ergreifen wir diese nie dagewesene Möglichkeit, ihnen in der Liebe und Gnade Jesu Christi zu dienen!

5. Muslimen das Evangelium weitergeben 
Wir können vom Leben und Dienst vieler Pioniermissionare lernen, Muslimen die Nachricht von Jesus in Liebe und Wahrheit wirksam zu vermitteln. Dabei vertrauen wir darauf, dass Gottes Wort nicht leer zurückkommt und Gottes Geist weht, wo er will.

WIR BETEN:

  • Für Muslime bei uns und anderswo in der Welt, wann immer wir in den Medien von ihnen hören oder lesen.
  • Für die christlichen Mitarbeiter und Gläubigen mit muslimischem Hintergrund, die das Evangelium tief ins Haus des Islam hineintragen.
  • Um mehr Mitarbeiter unter Muslimen und Klarheit für uns selbst, wie und wo wir Muslimen Christus bezeugen können.